Verlagspreis für drei sova-Verlage

„Verlegerisches Profil bedeutet auch, nicht nur den Mainstream zu bedienen, sondern auch Bücher für Allgegenwart, Gemeinnutz und Ewigkeit zu erschaffen.“ So steht es in der Ausschreibung der „Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien“ für den Deutschen Verlagspreis 2020. Insofern ist es erfreulich, dass wieder drei sova-Verlage unter den Preisträgern sind: der Büchner Verlag, die Edition Tiamat und, bereits zum zweiten Mal, der Ventil Verlag. Darüber freuen auch wir uns. Denn immerhin zeigt sich darin, dass die sova eine Plattform für wichtige Bücher darstellt. Oder?