Drei sova-Verlage für Verlagspreis nominiert

15.000 Euro bringt eine Nominierung für den Deutschen Verlagspreis, der dieses Jahr erstmals vergeben wird. Gleich drei sova-Verlage durften sich diese Woche über die Anerkennung ihrer Arbeit durch die „Beauftragte der Bundesregierung für Kultur und Medien“ freuen: Edition Faust, konkursbuch und der Ventil Verlag. Wer von den 66 nominierten Verlagen aufs „Treppchen“ kommt, entscheidet sich am 18. Oktober. Denn drei der Verlage werden mit dem „Vorzugspreis“ ausgezeichnet und dürfen auf 60.000 Euro hoffen.

Neu in der sova: Edition Faust

Seit diesem Monat liefert die sova den in Frankfurt ansässigen Verlag Edition Faust aus. Der Verlag existiert seit 2014 und konzentriert sich auf die Bereiche Belletristik und erzählendes Sachbuch. Zu den verlegten Autorinnen und Autoren gehören Paulus Böhmer, Volker Reiche und Vanja Vukovic. Einen Überblick über das gesamte Programm und die neuesten Prospekte zum Download finden Sie auf der Webseite des Verlags.