Alibri Kinderbuch auf Huckepack-Shortlist

Bilderbücher, die Kinder emotional stärken, werden vom Huckepack-Preis ausgezeichnet, der jedes Jahr vom Bremer Institut für Bilderbuchforschung und der Phantastischen Bibliothek Wetzlar verliehen wird. Dieses Jahr hat es mit Ente steckt fest von Zoubida Mouhssin und Pascale Moutte-Baur ein Titel aus dem Alibri Verlag auf die Shortlist geschafft. Wer den Preis letztlich gewinnt, wird im Mai bekannt gegeben.

Alibri-Titel auf der Hotlist-Shortlist

Als einziges „Erzählendes Sachbuch“ hat es Tot ohne Gott aus dem Alibri Verlag auf die Hotlist-Shortlist geschafft. Darin wirft der Philosoph Franz Josef Wetz einen Blick auf dem Umgang mit dem Tod in säkularen Zeiten. Die Hotlist honoriert „beispielhafte unabhängige verlegerische Leistungen“. Aus den 160 eingereichten Titeln wurde zunächst eine Vorauswahl von 30 getroffen, die Shortlist umfasst 10 Bücher. Die Preisverleihung findet am 16. Oktober auf der Frankfurter Buchmesse statt.

Alibri-Titel auf der Hotlist

Seit einem Jahrzehnt zeichnet die Hotlist „beispielhafte unabhängige verlegerische Leistungen“ aus. Auf der jetzt veröffentlichten Liste der 30 dieses Jahr zur Wahl stehenden Bücher findet sich auch ein Titel aus dem Alibri Verlag: Tot ohne Gott von Franz Josef Wetz. Darin reflektiert der Philosoph die Facetten unserer Endlichkeit und die neuen kulturellen Formen des Abschieds. Auf der Hotlist-Webseite kann noch bis 20. August abgestimmt werden, welche Titel in die Runde der besten 10 Bücher kommen.