Konkursbuch-Titel auf der Krimibestenliste

Jeden Monat stellen die Frankfurter Allgemeine Sonntagszeitung und Deutschlandfunk Kultur eine Liste der besten Krimis zusammen. In der Dezemberausgabe hat es Die Putzhilfe von Regina Nössler, erschienen im Konkursbuch Verlag, auf Platz 5 geschafft. In der Woche zuvor hatte bereits der schweizerische Tagesanzeiger den Thriller zum Krimi der Woche gekürt. Der Rezensent verlieh dem Buch das Prädikat „ganz große Erzählkunst“, der Roman sei „immer spannend und irgendwie bedrohlich“.

Graswurzel-Titel „Buch des Jahres“ der Bibliothek der Freien

Jedes Jahr zeichnet die Bibliothek der Freien eine oder mehrere Neuerscheinungen als „Buch des Jahres“ aus. Diesmal geht die Würdigung an Herrschaftsfreie Institutionen von Rüdiger Haude und Thomas Wagner. Das Buch ist im Graswurzelrevolution Verlag erschienen und befasst sich aus einer kulturhistorischen Perspektive mit Möglichkeiten, Herrschaftsfreiheit und egalitäre Verhältnisse dauerhaft herzustellen.

ca ira im Freundeskreis der Kurt Wolff Stiftung

Der ca ira Verlag ist in den Freundeskreis der Kurt Wolff Stiftung aufgenommen worden. Der Verlag wird vom Institut für Sozialkritik Freiburg betrieben und gibt unter anderem die Gesammelten Schriften von Alfred Sohn-Rethel und Friedrich Pollock heraus. Bei ca ira erscheinen zudem die Zeitschriften sans phrase. Zeitschrift für Ideologiekritik, prodomo. Zeitschrift in eigener Sache und Pólemos. Zeitschrift wider den gesunden Menschenverstand.

Der Gesunde Menschenversand im DLF

Sehr positiv ist im Deutschlandfunk der im Verlag Der Gesunde Menschenversand erschienene Thesaurus Rex besprochen worden. „16.000 kleine Relais, Schalter, die den Geist umlenken“, nennt der Rezensent die vom Luzerner Künstler René Gisler zusammengestellten Wörter, denen etwas fehlt. Oder die sonst irgendwie nicht ganz richtig sind und deshalb die Richtung des Denkens ändern können. Wer sich auf die 1000 Seiten einlässt, kann, so der Bayerische Rundfunk bereits im Juni, die Deutungshoheit an der Sprache zurückerobern.

Auszeichnungen für Metermorphosen-Spiel

Das bei Metermorphosen erschienene FlächenSuchSpiel Fuchs und Hase ist im Oktober gleich zweimal ausgezeichnet worden. Das Spiel erhielt den Graf Ludo für die „Schönste Kinderspielgrafik“ und beim von der Frankfurter Buchmesse ausgelobten Nonbook Award belegte es den zweiten Platz. Fuchs und Hase ist für Kinder ab drei Jahren. Die dicken Pappkarten enthalten ausgestanzte Flächen, die mit passenden Farben, Stoffen und Mustern „gefüllt“ werden müssen.

Linke Literaturmesse in Nürnberg

Plakat Linke Literaturmesse 2019

Vom 1. bis 3. November findet in Nürnberg in der Kulturwerkstatt Auf AEG (Fürther Str. 244d) die Linke Literaturmesse statt. Auch mehrere sova-Verlage werden dort ihre Buchstände aufbauen. Eingerahmt wird die Bücherschau durch ein umfangreiches Veranstaltungsprogramm. Der Eintritt ist frei.
Informationen zu den Veranstaltungen finden sich auf der Webseite der Linken Literaturmesse.