Edition Mezopotamya im Unrast Verlag

Im Februar 2019 wurden der Mezopotamien Verlag und der MIR Musikvertrieb unter dem Vorwurf, Unterorganisationen der Kurdischen Arbeiterpartei (PKK) zu sein, verboten; eine große Menge Bücher und Tonträger wurde beschlagnahmt, obwohl gegen keines der Werke je rechtliche Schritte eingeleitet worden wären. Die wichtigsten Bücher werden nun vom Unrast Verlag gemeinsam mit dem Mandelbaum Verlag und Edition 8 in einer Edition Mezopotamya neu aufgelegt, damit sie im Buchhandel wieder verfügbar sind. Zur Frankfurter Buchmesse im Oktober sollen die ersten Titel vorliegen.