sova-Verlage auf der Gegenbuchmasse

Die Frankfurter Buchmesse wurde coronabedingt in den virtuellen Raum verlegt und auch die Gegenbuchmasse bietet nicht die übliche Fülle an Veranstaltungen. Einige Live-Vorträge mit Publikum gibt es dann aber doch im Café ExZess in der Leipziger Straße. Und mit Graswurzelrevolution, Papyrossa, Schmetterling und Unrast sind gleich vier sova-Verlage mit dabei. Wer mehr zu den Inhalten der Veranstaltungen und den Rahmenbedingungen erfahren möchte, kann sich hier informieren.

Linke Literaturmesse in Nürnberg

Plakat Linke Literaturmesse 2019

Vom 1. bis 3. November findet in Nürnberg in der Kulturwerkstatt Auf AEG (Fürther Str. 244d) die Linke Literaturmesse statt. Auch mehrere sova-Verlage werden dort ihre Buchstände aufbauen. Eingerahmt wird die Bücherschau durch ein umfangreiches Veranstaltungsprogramm. Der Eintritt ist frei.
Informationen zu den Veranstaltungen finden sich auf der Webseite der Linken Literaturmesse.

Verlage auf der Frankfurter Buchmesse

Am 16. Oktober öffnet die Frankfurter Buchmesse für FachbesucherInnen; ab Samstag, dem 19. Oktober, kann dann auch das gemeine Publikum durch die Messehallen schlendern und nach interessanten Neuerscheinungen Ausschau halten. Auch einige sova-Verlage haben einen Stand auf der Buchmesse, die meisten finden sich in der ersten Etage von Halle 4: Bahoe Books (4.1 D 11), Edition Tiamat (4.1 E 33), Konkursbuch (4.1 E 76), Papyrossa (4.1 D 51), taz (4.1 D 28) und Unrast (4.1 D 24). Aber auch der Gang in andere Etagen und Hallen lohnt sich, dort sind unter anderem Metermorphosen (4.0 J 33), Edition Orient (3.0 J 119) oder Größenwahn (3.1 G 29) zu entdecken. Unsere neuen Verlage Edition Faust (4.1 E 85) und Henrich Editionen (4.1 G 54) sind ebenfalls vertreten.