Unser Corona-Service

Ab sofort beliefert die sova auf Wunsch einer Buchhandlung deren Privatkund*innen direkt. Damit die Lektüre möglichst schnell bei den Leser*innen ankommt, erhalten diese das Buch mit Lieferschein, die Buchhandlung erhält eine Rechnung mit der Anschrift des Empfängers. Bestellungen, die am selben Tag ausgeliefert werden, werden auf einer Rechnung zusammengefasst. Das Angebot gilt für alle Buchhandlungen, die aufgrund der Corona-Krise ihr Ladengeschäft schließen mussten. Wer an diesem Service interessiert ist, möge uns bitte anzusprechen, damit wir die Details (Bestellübermittlung usw.) klären können.

Lettre Internationale 128 erschienen

Diese Woche geht die Frühjahr-Ausgabe von Lettre International raus. In Heft 128 geht es um gesellschaftliche Perspektiven zu Zeiten von Klimadebatten. Andere Beiträge befassen sich mit sozialer Opposition in China, dem Rechtstrend in Großbritannien, Beethoven, van Gogh und Graffiti-Kunst. Das Inhaltsverzeichnis und einige Leseproben finden sich auf der Webseite der Zeitschrift.

Wie reagieren wir auf den „Corona-Shutdown“?

Die Buchhandlungen, mit denen wir geredet haben, wollen trotz Ladenschließung ihre Kunden weiter beliefern. Deswegen liefern wir weiter jede Bestellung aus, die wir jetzt von Buchhandlungen oder Barsortimenten bekommen. Neuerscheinungen und Vormerkungen liefern wir nur auf ausdrücklichen Wunsch der Verlage aus und sofern keine gegenteilige Anweisung („Lieferstopp“) seitens der Buchhandlung besteht. Dies tun wir, solange es kein Ausgangsverbot gibt und solange die Büchersammelverkehre und die Post noch zustellen.

taz-Atlas in den Sachbuch-Charts

Im Januar veröffentlicht der Börsenverein die „Jahrescharts“, also die Bestsellerlisten 2019. Auf Platz 15 hat es diesmal der Atlas der Globalisierung geschafft, der von der taz verlegt wird – und das obwohl das Buch erst im Juni erschienen ist. In den gut sechs Monaten wurde der Titel im Buchhandel über 37.000 mal verkauft…

sova in der Winterpause

Zwischen den Jahren ruht die Arbeit in der sova. Bestellungen werden letztmals am 23.12. fakturiert und verschickt. Dann müssen wir aufräumen und das neue Jahr einläuten. Ihre Bestellungen werden in diesem Zeitraum gesammelt und am 2.1.2020 fakturiert und ausgeliefert. Der erste Auslieferungstermin für Neuerscheinungen ist der 8. Januar.

ca ira im Freundeskreis der Kurt Wolff Stiftung

Der ca ira Verlag ist in den Freundeskreis der Kurt Wolff Stiftung aufgenommen worden. Der Verlag wird vom Institut für Sozialkritik Freiburg betrieben und gibt unter anderem die Gesammelten Schriften von Alfred Sohn-Rethel und Friedrich Pollock heraus. Bei ca ira erscheinen zudem die Zeitschriften sans phrase. Zeitschrift für Ideologiekritik, prodomo. Zeitschrift in eigener Sache und Pólemos. Zeitschrift wider den gesunden Menschenverstand.

Edition Mezopotamya im Unrast Verlag

Im Februar 2019 wurden der Mezopotamien Verlag und der MIR Musikvertrieb unter dem Vorwurf, Unterorganisationen der Kurdischen Arbeiterpartei (PKK) zu sein, verboten; eine große Menge Bücher und Tonträger wurde beschlagnahmt, obwohl gegen keines der Werke je rechtliche Schritte eingeleitet worden wären. Die wichtigsten Bücher werden nun vom Unrast Verlag gemeinsam mit dem Mandelbaum Verlag und Edition 8 in einer Edition Mezopotamya neu aufgelegt, damit sie im Buchhandel wieder verfügbar sind. Zur Frankfurter Buchmesse im Oktober sollen die ersten Titel vorliegen.

Laika Verlag weiterhin lieferbar

Vergangene Woche war im Börsenblatt unter der Überschrift „Das Aus für Laika“ zu lesen, dass der Verlag seinen Betrieb einstellt. Nicht betroffen davon ist die Lieferbarkeit der bisher bei Laika erschienenen Titel, sofern diese bei der sova noch vorrätig sind. Bestellungen werden umgehend ausgeführt, auch die Barsortimente werden nach wie vor beliefert. Sofern sich in Zukunft diesbezüglich eine Änderung ergeben sollte, werden wir dies auf unserer Webseite bekanntgeben.

Neu in der sova: Edition Faust

Seit diesem Monat liefert die sova den in Frankfurt ansässigen Verlag Edition Faust aus. Der Verlag existiert seit 2014 und konzentriert sich auf die Bereiche Belletristik und erzählendes Sachbuch. Zu den verlegten Autorinnen und Autoren gehören Paulus Böhmer, Volker Reiche und Vanja Vukovic. Einen Überblick über das gesamte Programm und die neuesten Prospekte zum Download finden Sie auf der Webseite des Verlags.